Umweltpreis 2019

Der Kreisssportfischerverband Dithmarschen hat nun zum 3. Mal seinen Umweltpreis vergeben. Dieser Umweltpreis kann an jede Privatperson/Verein/Firmen vergeben werden, welche sich in dem jeweiligem Jahr besonders verdient gemacht hat im Bereich Natur- und Umweltschutz. Der Ksfv Dithmarschen nimmt Vorschlage über das Jahr an und Stimmt dann intern über die Vergabe ab. Umweltpreis 2019: Matthias Haupt erhielt in diesem Jahr den Preis für seine Ehrenamtliche Tätigkeit im Bereich des Vogelschutzes in Dithmarschen Die Geschichte: Als selbstständiger noch die Zeit zu finden, sich einer Ehrenamtlichen Tätigkeit zu widmen  und dann auch noch im Bereich Naturschutz, zeigt wie es Matthias Haupt am Herzen liegt. Schon seit seiner Schulzeit beschäftigt er sich mit der… Read More

Continue Reading

Corona Update

Der KSFV-Dithmarschen hat sich beim Land SH erkundigt, ob mit der neuen Verordnung auch wieder Gemeinschaftsangeln durchgeführt werden dürfen. In der Antwort heißt es: „Da es sich beim Angeln grundsätzlich um einen kontaktarmen Individualsport handelt, spricht aus unserer Sicht nichts dagegen, dass Sie das Gemeinschaftsangeln durchführen, sofern gewährleistet ist, dass sich (auch bei der Platzauslosung und dem gemeinsamen Wiegen) keine Gruppenansammlungen bilden bzw. die Kontaktbeschränkungen (1,5 Meter Abstand) eingehalten werden.“ Somit heißt es für die Vereine, es können unter Voraussetzung die Gemeinschaftsfischen wieder stattfinden. Hier die Empfehlungen vom KSFV für Euch: – Abstand dauerhaft min 1,5m – Keine Gruppenbildung – Räume bleiben geschlossen (WC, Clubräume usw.) – Mitglieder die sich… Read More

Continue Reading

Seeadler Päarchen verlässt Horst auf der Surfseeinsel im Speicherkoog!

Leider hat der Seeadler den Horst im Speicherkoog verlassen und auch hier soll leider wieder der Angler mit Schuld sein. Ich möchte hier ausdrücklich darauf hinweisen, das wir Angler, grade die in diesem Gebiet aktiv sind, genauso Naturschutzvereine sind wie alles anderen Naturschützer. Uns Anglern nun ein Fehlverhalten vorzuwerfen ist respektlos und definitiv nicht angebracht, wir standen in Kontakt mit LLUR usw. und haben uns auch an nicht rechtskräftige Abstände zum Horst gehalten und kontrolliert, das keine nicht berechtigte Personen wie Hobby Ornithologen dem päarchen zu nahe kommen. Jedoch hat der Zeitungsbericht, der grade von diesen vermeintlichen Vogelschützern erstellt wurde, dazu geführt, das immer mehr Personen mit ihren Kameras in… Read More

Continue Reading